leafcycles klunker gravel bike project

Das vielleicht simpelste Gravel-Bike auf diesem Planeten

Mich reizte schon längere die Vorstellung ein Gravelbike so simpel wie nur irgendwie möglich aufzubauen und an einem langweiligen, kühlen Herbsttag war es dann soweit. Zeit für einen Besuch in der Werkstatt. Als Basis sollte ein Leafcycles Klunker dienen.

Single Speed, 1pc-Kurbel, Rücktritt-Bremse und absolut kein Kabelsalat deckten sich ideal mit meinen Vorstellungen von Minimalismus.

Zugegeben, das Projekt ist in keiner Weise ein handwerkliches Feuerwerk oder echte Custom Kunst. Es wurden lediglich die Reifen und das Cockpit dieses Fat Tire Bikes getauscht und „Bam“. Der wohl aufwendigste Teil am gesamten Projekt war vermutlich das Lenkerband wickeln. Aber egal, Spaß gemacht hat es trotzdem und hier steht er nun, der Grave-Klunker.

leafcycles klunker to gravelbike transformation

Verwendete Bauteile

  • Rahmen: Leafcycles Klunker – Straight Bar Frame Design
  • Reifen: Maxxis DTR1 650x47B
  • Vorbau: Zoom 7°/90mm
  • Lenker: Zoom Gravel-Bar 420mm
  • Lenkerband: GD – Grip Division Roubaix – extra dick
  • Der gute, alte Brooks B17 Leder Sattel
leafcycles ruler pro 2022

Leafcycles is back

…zumindest was den Inhalt in unserem Lager angeht. Vor ca. einer Woche sind die Container angerollt. Nach Jahren Produktions-Abstinenz fühlte es sich etwa an, wie wenn man als Kind ein Überraschungsei entpackt. Aber jetzt sind die Lager zumindest wieder etwas gefüllt. Erhältlich sind Ruler Pro Dirt Jumping Bikes, die nebenbei erwähnt richtig geil wurden. Schön schlicht, ohne viel Branding Tam-Tam und mit richtig guten Parts drauf. Ruler Rahmen waren ebenfalls dabei. Wer noch einen will sollte aber schnell sein, da die meisten bereits ausverkauft sind.

Und zu guter Letzt, unser lang erwartetes Klunker Projekt. Jawohl, auch diese stylische Cruiser sind ab sofort in zwei Farben zu haben.

Wir freuen uns darauf, wieder ganz unten im Untergrund der Fahrradszene mitmischen zu dürfen.

See you in the dirt!

Cheers

Frank

leafcycles container load

Klunker Ahoi

Es müsste wohl im September 2019 gewesen sein, als ich Entscheidung traf, dass leafcycles ab sofort wieder Fahrräder produziert. Worüber ich mir zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht bewusst war, wie monumental die „Watschn“ ausfallen sollte, die da noch auf mich zu kommen sollte…und es war nicht nur eine „Waschtn“. Es war ein regelrechtes Dauerfeuer an Ereignissen, die man eigentlich niemals für möglich gehalten hätte. Angefangen von einer Dirt-Bike Produktion, die vom Agenten schlichtweg vergessenen wurde bis hin zum Produzentenwechsel, Corona-Pandemie, Rohstoffmangel, Container-Knappheit und Versieben-Fachung der Containerpreise. Kurzum, die offizielle Ankündigung, dass Leafcycles wieder ins Bikegeschäft einsteigt, hätte man nicht besch’@#…ener wählen können.

…und trotzdem gab es während dieser turbulenten Zeiten auch immer wieder was zu lachen. Z.B. dann, als mich die Nachricht ereilte, dass ein Captain seinen Frachter in die Wand des Suez Kanals bohrte, sich das Schiff quer stellt und damit das Nadelöhr des internationalen Welthandels verstopfte. Obwohl vielleicht sogar ich indirekt betroffen war, kam ich aus dem Schmunzeln nicht mehr raus.

Nun gut, wenn man Dinge nicht ändern kann, dann heisst es Augen zu und weiter machen. Nach monatelangem hin und her mit Produzenten, Speditionen, Agenten und Anderen ist es endlich so weit. Der Klunker ist das erste Fahrradprojekt, welches es durch diesen Wald des Wahnsinns geschafft hat. Wenn das Schiff nicht unter geht, könnte es sein, dass die Räder ab ca. Ende August hier bei uns in Deutschland eintreffen.

Aber wenn ich eines gelernt habe. Freu Dich nie zu früh!

Chromoly Steel Tubes - photo by Heung Soon | Pixabay

A Tribute to 4130 CroMo

Das amerikaische Eisen & Stahl Institut, kurz genannt AISI und die Society of Automotive Engineers (SAE) definieren Stahllegierungen mit einem vierstelligen Code. Während die ersten beiden Stellen Auskunft über den Chrom- und Molybdän-Gehalt im Stahl geben, definieren die letzten beiden Ziffern den prozentualen Anteil von Karbon, wobei die Zahl 30 für einen Wert von ca. 0,3% steht.

Es gibt viele Einsatzbereiche, bei denen kompromisslos zuverlässige hochwertige Materialien verwendet werden. Aus diesem Grund werden Dragster Rahmen oder Üerroll-Käfige von Off-Road-Fahrzeugen schon lange aus stabilen Chromoly-Rohren geschweißt. Seinen Siegeszug im Fahrrad-Segment verdankt diese Stahllegierung dem aufkommenden BMX Boom. Nach unzähligen gebrochenen Fahrradrahmen und verbogenen Gabeln wurde es allerhöchste Zeit für hochwertige Materialien im Rahmenbau. 4130 CroMo war plötzlich das Maß aller Dinge. Durch die hohe Zugfestigkeit und Zerreissgrenze dieses Werkstoffes wurde es möglich stabile Rahmen und Gabeln zu bauen, bei gleichzeitig geringerem Gewicht. Durch die Verwendung von 4130 CroMo Stahl war der BMX Sport schlagartig auf einem neuen Level.

Bis heute hat sich der Werkstoff Chromoly im hochwertigen Fahrrad-Rahmenbau bewährt und verschiedene Hersteller bieten eine Vielzahl an Legierungen mit spezifisch optimierten Eigenschaften an. Namhafte Hersteller von hochwertigen CroMoly Rohrsätzen für den Fahrradbau sind beispielsweise Reynolds (England), True Temper (USA), Tange (Japan), Sanko (Japan), Columbus (Italien) und Mannesmann (Deutschland) sowie viele andere.

leafcycles concept dlx dirt jumping steel frame
The leafcycles concept dlx frame in color raw – the clean look of pure steel