News

Dorf Cruiser – Time Mix Klunker

Michael Schoman präsentiert seinen LOQ.7 Custom-Dorf-Cruiser

Bei mir in der Region sind noch viele Waffenräder in Original Ausstattung unterwegs.
Die Idee war einen Mix aus Cruiser und Waffenrad zu bauen und diesen als Alltagsschleuder bzw. Dorf Cruiser zu verwenden.

Custom Dorf Cruiser by LOQ.7

  • Der Mann mit dem Schraubenschlüssel – Michael Schomann
  • Supported by LOQ.7
  • Projektbeschreibung: Dorf-Cruiser – Ein Mix aus einem Klunker Bike und Waffenrad

Verwendete Anbauteile

  • Electra Rally Sport Cruiser Schutzblech 2000er Jahre: 39 €
  • Schutzblech-Figur Weltkugel 50er Jahre: 20 €
  • Steuerkopf-Schild MARS Zweirad Werke (1898 – 1958): 12 €
  • Klingel Fahrrad Zentrale Hannover 50er Jahre: 29 €
  • Historische Fahrrad Kerzenlampe (Frankreich) ca. Jahrhundertwende: 50 €
  • Garage 271 Vintage Leder Sattel: 129 €
  • Leder Satteltasche: 25 €
  • DIY LOQ.7 Schild – Acryl-Farbe: 0 €
  • Lederband: 2 €
  • VR-Laufrad Schürmann DISC 27,5: 47 €
  • Bremsscheibe Ashima Airotor: 16 €
  • VR-Bremse Avid Elixir 9: 0 € aus der Reste Kiste
  • Zefal Vintage Flaschenhalter: 10 €
  • Flasche Gösser Naturradler: 1,59 € (Pfandfrei)

Gesamtkosten aller Umbaumaßnahmen:   380,59 €

Zeit für Taten – vom Klunker zum Dorf Klunker

Da die Rahmenfarbe des phosphated Farbe vom original leafcycle Klunkers bereits sehr guten rustikalen Look vermittelt, wurde diese einfach beibehalten. Die Phosphat-Beschichtung sollte eigentlich gut mit den alten rostigen Teilen der Waffenräder harmonieren und die ideale Basis für einen vintage Dorf Cruiser bieten.

Beim Stöbern auf Waffenrad-Webseiten oder im Fahrrad-Vintage-Handel bin ich dann auf eine Vielzahl an alten Teile gestoßen. Sehr gefreut habe ich mich über die alte Klingel aus meiner Heimatstadt. Für die Kerzenlampe war leider keine passende Halterung mehr aufzutreiben. Die Lederband Befestigung ist alles andere als alltagstauglich, möchte ich bei Gelegenheit erwähnen. Ich habe diese zwar trotzdem genutzt, dennoch muss dort in naher Zukunft definitiv nachgebessert werden. Ich sehe die Lampe auch eher als Abenteuer, sie raucht, sie stinkt, Wachs tropft, sie wird verdammt heiß…das sind die Dinge die man für simple Technik und vintage Look dieser Art einfach in Kauf nehmen muss.

Waffenrad Frontleuchte mit Kerze

Da das Rad als Alltags-Cruiser für kurze Strecken benutzt wird, sollte der Singlespeed-Antrieb und die Rücktrittbremse ausreichend sein, kurze bergauf Passagen werden im Notfall einfach geschoben. Außerdem gehört eine Rücktrittbremse, die bei längeren Bergab-Fahrten ordentlich zu Dampfen anfängt einfach mit dazu, zum Klunker Kult.

Dorf Cruiser mit leuchtender Kerzen-Frontleuchte


Da ich mich dennoch nicht ganz auf Rücktritt verlassen wollte, hat mir die Reste-Kiste eine hydraulische Elixir Vorderrad-Bremse spendiert. Als Familienvater trägt man schließlich Verantwortung und darum auch dieser kleine extra Sicherheitsaspekt.

Außerdem will der eigene LOQ.7 Bremsbelag schließlich auch beim Klunker irgendwo zum Einsatz kommen. Zwangsläufig habe ich dann ein neues, günstig erstandenes 27,5″ Vorderrad mit Scheibenbremsen Aufnahme eingebaut. Die Bereifung wurde nicht getauscht, für kurze Strecken auf Asphalt und Schotter ist der TrailKing in Ordnung.

Seitenansich LOQ.7 Custom-Dorf-Cruiser

Für den Garage 271 Vintage Sattel hat sich noch eine passende Ledertasche finden lassen in der Handy, Haustürschlüssel oder andere Kleinigkeiten verstaut werden können.

Vielen Dank an Frank Heinrich, der diesen Contest ermöglicht und mir den passenden Vorwand geliefert hat, noch ein Fahrrad zu kaufen (meine Familie ist auch schwer begeistert). Danke an meine Frau Gudrun, für das DIY Schild anmalen.

P.S.: Das Radler ist beim Foto machen verschwunden. Hätte doch das Sixpack kaufen sollen.

Ein „Prost“ an alle Klunker-Piloten.

Zurück zur >> Teilnehmer-Übersicht

Beltdrive Custom Klunker by Martin Stenske

Leafcycles Custom Klunker mit Riemenantrieb by Martin Stenske
  • Projekt von Martin Stenske
  • Supported by CarbonDrive
  • Projektbeschreibung: Schlichter Single-Speed Klunker mit Riemenantrieb

Auf den ersten Blick mag dieser Klunker sehr am Original angelehnt sein, aber es lohnt sich durchaus näher heran zu Zoomen. Als erstes fällt vermutlich die eingebaute Scheibenbremse am Vorderrad auf, aber damit ist es noch lange nicht getan. Die Chassis wurde mit einigen edlen Teilen aufgewertet, die sich unauffällig ins Gesamt-Konzept fügen. Hier eine Liste aller verbauten Teile.

Seitenansicht der Klunker Lenkkopflager-Partie

Verbaute Komponenten

  • Scheibenbremse
  • Thomson Sattelstüze
  • Chris King Steuersatz
  • Brooks Sattel
  • Tune Kurbel
  • Pedale
  • Gates Carbon Drive Antriebsriemen

Um den Klunker überhaupt mit Riemen fahren zu können, musste zuerst ein Stück Rohr aus der Kettenstrebe entnommen werden, um Platz für das Rahmenschloss zu schaffen.

Riemenantrieb mit geschweißter Rahmenöffnung
Leichte Tune Kurbeln mit Kettenblatt für Riemenantrieb

Die Community wähle diesen CarbonDrive Single Speed Custom Aufbau auf den dritten Platz.

Martin Stenske und sein Leafcycles Klunker Custom Umbau

Zurück zur >> Teilnehmer-Übersicht

DIY Klunker E-Bike Projekt by Maxxis | Keyde

Seiten Ansicht Vorderteil des DIY E-Bike Klunkers

Ist es möglich mit einem schmalen Geldbeutel ein kultiges E-Bike selber aufzubauen? Genau das wollten wir herausfinden. Als Basis für dieses „Do-it-Yourself-Projekt“ diente ein Leafcycles Klunker Komplettrad, der auf E-Betrieb umgerüstet werden sollte.

Custom Klunker E-Bike by Maxxis & Keyde

  • Projekt: Kooperation zwischen Maxxis & Keyde
  • Projektbeschreibung: E-Betriebener Klunker Custom Umbau

Klunker sind Kult, denn sie verkörpern die Anfänge des MTB Sports. Während der Pioniertage des MTB´s schoben ein paar Hippies in der Gegend um Marin County ihre rostigen alten Beach Cruiser die Berge hinauf, um anschließend die staubigen Fire Roads wieder runter zu ballern.

Klassisch für diese Art von Bikes waren die voluminösen Reifen und vor allem das im Hauptrahmen-Dreieck angebrachte Zentralrohr. Gerne wurde die Bikes mit Motocross Lenkern und Trommelbremsen modifiziert, um das Handling für den Höllenritt bergab etwas kontrollierbarer zu machen. Genau das war die Zeit, während der viel an den Rädern geschraubt und modifiziert wurde. Diese Tugend hat die Marke Leafcycles aufgegriffen und zum offiziellen Klunker Custom Challenge gerufen.

Normalerweise ist Leafcycles eher bekannt für hochwertige Dirt Jumping Bikes aus dem Rohstoff CroMo Stahl aber im Sortiment befindet sich auch ein kultiger Nachbau der damaligen Klunker. Und dieses Modell diente als Basis für alle Teilnehmer.

Leafcycles Klunker metallic blue
So sieht er aus, der leafcycles Klunker im Originalzustand

Man konnte sich mit einer Idee bewerben. Wenn diese überzeugend ankam, erhielt man ein Leafcycles Klunker Komplettrad zum echten Vorzugspreis, mit der Bedingung dieses nach den eingereichten Konzept umzubauen.

Für uns als Fahrradreifen Hersteller war die Sache klar, da machen wir mit! Was fehlte war eigentlich nur noch ein schlüssiges Klunker Custom Bike Konzept.

Maxxis steht für innovative MTB Reifen und somit sollte das Thema MTB beibehalten werden. Dabei würde es sicherlich nicht schaden, wenn der Custom Klunker etwas rustikal oder puristisch aussehen würde. Der erste Gedanke war, den Rahmen bewusst mit einer rostigen Patina zu versehen, um dem Bike einen gewissen Vintage-Look einzuhauchen.

Single Speed ist ne feine Sache. Wenig Technik bedeutet im Umkehrschluss auch wenig Stress. Aber wenn es hier und da mal im Knie zwickt wünscht man sich insgeheim manchmal doch mehr Gangvielfalt oder alternativ ein klein wenig Unterstützung und genau in diesem Augenblick kam die Idee auf. Lass uns ein echtes DIY Projekt daraus machen und den Klunker zum E-Bike umbauen, ohne den kultigen Look des Bikes vollständig zu versauen. Zudem sollte das ganze möglichst Kostengünstig geschehen.

Die Suche nach dem richtigen E-Antrieb

Es lag auf der Hand, dass der Motor so klein wie möglich sein sollte. Gleichzeitig drängte sich die Frage auf, wie kann man einen Akku möglichst stylisch verstecken. Vielleicht in einem Leder-Täschchen zwischen Ober- und Zentralrohr? Google sollte bei der Beantwortung vieler Fragen helfen, doch die ernüchternde Antwort kam schnell. Anscheinend gibt es keinen Hinterrad Nabenmotor mit 110mm Einbaubreite der allen unseren Anforderungen entsprach und zudem irgendeine Bremsmöglichkeit bietet.

Bei der Suche nach einem Vorderrad-Nabenmotor wurden wir dagegen schnell fündig, aber ein Hersteller viel uns bei der Recherche besonders auf. Keyde bot eine Akku-Lösung in Form einer Edelstahl-Trinkflasche an. Es brauchte genau eine E-Mail, in der wir unser Vorhaben schilderten und ein kurzes Erklärungstelefonat und Keyde war selbst an dem Projekt interessiert und unterstütze uns mit allen nötigen Komponenten für eine E-Betriebene Lösung. In unseren Fall hieß die Lösung S100 Front-Motor. Dieser Vorderrad-Nabenmotor ist äußerst klein und bringt eine Leistung von 250 Watt. Das Besondere an dieser Lösung ist zudem, dass der Motor direkt mit dem Akku verbunden wird. Die Steuerung findet per Bluetooth statt. Ein Impulsgeber an der Kurbel sendet der App ein Signal, sobald getreten wird und die App steuert die Leistungsabgabe des Motors. Dadurch fällt jegliche Kontrolleinheit am Lenker weg und das Cockpit bleibt schön clean und aufgeräumt. Zudem besitzt der Motor eine 6-Loch Befestigung für Bremsscheiben, was die Montage einer Scheibenbremse am Vorderrad unproblematisch gestallten sollte.

Keyde VR-Nabenmotor
Batterie in Form einer Edelstahlflasche

Die Wahl der Komponenten

Das Rad und alle E-Motor Komponenten waren bereits eingetroffen und es war allerhöchste Zeit sich Gedanken über eine finale Lackierung und Bestückung des DIY E-Bikes Klunker zu machen.

Uns war vor allem wichtig, das Projekt mit einem möglichst geringen Budget zu realisieren und den Klunker gleichzeitig noch cool aussehen zu lassen, ohne Einbußen in Sachen Funktionalität hinnehmen zu müssen.

Das Motto lautete also, bevor irgendetwas bestellt wird, immer zuerst einen Blick in die Altlasten oder Rekla Kiste werfen. Vielleicht kann man das eine oder andere Teil noch vor der Tonne retten.

Es geht ans eingemachte – der Umbau kann beginnen

Klunker Rahmen Lack-Entfernung

Was passt besser zu einem echten Klunker Bike als der rustikale Look von blankem Stahl? Doch dafür mussten der Klarlack und die Phosphat-Versiegelung erst einmal ab. Die billigste Beize aus dem Bauhaus sollte das erledigen, doch weit gefehlt. Trotz Anwendung nach Plan wollte der Lack nicht so ohne weiteres aufgeben. Aus irgendeinem Grund verwandelten sich Beize, Klarlack und Phosphat-Beschichtung in einer zu einer absolut zähen und klebrigen Masse, die einfach nicht vom Rahmen wollte. Selbst mit der Spachtel war dies ein mühseliges Unterfangen. Nach ein paar Tagen Trockenphase, griffen wir zu schwereren Geschützen. Per Flex mit gezopfter Drahtbürste wurde die er Rahmen bis auf den blanken Stahl abgeschliffen und zum Vorschein kam genau der Look den wir uns vorstellten.

Jetzt ging es ans Laufräder Einspeichen. Auch wenn es etwas Messi-mäßiges hat, privat hatte ich manchmal alte Laufräder ausgespeicht und die Speichen feinsäuberlich nach Längen sortiert. Die Chance einer Wiedernutzung tendiert meist nahezu gegen Null, in diesem Fall entpuppte sich das Bunkern als der Jackpot. Alle benötigten Speichenlängen waren tatsächlich vorhanden. Zudem fanden sich auch noch alte gebrauchte Kartell Plattform Pedale, eine absolut her gerittene Leafcycles Motostick 2-pcs CroMo BMX Kurbel mit gebrauchten, aber guten Innenlagern, eine gebrauchte Kettenblatt-Aufnahme inkl. Kettenblatt, einem noch nie benutzten Dirty Steel BMX Prototypen Vorbau und eine gebrauchte Bremsscheibe. Selbst Bremshebel, Bremssattel und die Griffe lagen noch im Lager herum. Alles Teile die nie mehr einen Weg in den Verkauf gefunden hätten.

Gebrauchtes Kartell Plattform Pedal
Silbener Dirty Steel Prototyp BMX Vorbau

Nun gut, als Firma im Bike Segment sitzt man an in vielen Fällen an der Quelle. Die Reifen kamen selbstverständlich aus dem eigenen Bestand und die einzigen beiden Teile die extra zugekauft werden mussten waren lediglich der Brooks B17 Sattel und die goldene Kette. An manchen Stellen muss man einfach mal ein Auge zudrücken und Zukäufe tätigen.

Goldene Kette
Kettenblatt mit goldener Kette

Der Umbau verlief unproblematisch, aber die interessante Frage ist vor allem, was würde es ca. Kosten, solch einen Klunker zum E-Bike Klunkerumzubauen, wenn man so wenig wie möglich investieren möchte? Beginnen wir mit dem Motor. Keyde hat einen Vertrieb in Deutschland, bei dem der Einzelhandel und der Endverbraucher direkt einkaufen können. Da uns die letzten Jahre gezeigt haben wie turbulent sich Wechselkurse und Frachtkosten entwickeln können, gibt es derzeit keine feste Euro Preisliste. Als Ausgangswert dient die Preisliste in US-Dollar. Wer auf deren Website eine Anfrage stellt, bekommt ein wochenaktuelles Angebot. Sollten Waren nicht auf Lager sein, kümmert sich Keyde um den Import, die Verzollung und die Auslieferung an den Kunden. Aber jetzt reden wir mal Tacheles. Folgende Teile wurden für den Umbau verwendet:

Vorderansicht des Maxxis | Keyde DIY E-Bike Custom Klunkers
  • S100 Front-Motor mit Bluetooth: 249 USD
  • BI3607 Batterie: 279 USD
  • BBC 1T1 Kabel: 12 USD
  • Pedalsensor: 39 USD
  • BTB140 BT-Button: 29 USD

Total: 608,- USD zzgl. Import, Zoll und Versand.

Ansicht seite-hinten vom Maxxis | Keyde E-Bike Klunker

Um einfach mal eine realistische Zahl in den Raum zu schmeißen. Für um die 850,- EUR liegt dieses Motor-Set zuhause auf dem Tisch. Der Klunker kostete zum Zeitpunkt der Klunker Custom Challenge zwischen 599,- bis 739,- EUR. Normalerweise kann man mit diesem Minimal-Set bereits den Klunker zum E-Bike umbauen, aber eine vordere Scheibenbremse würden wir auf jeden Fall noch empfehlen?  Geschätzte Kosten ca. 30,- EUR.

Kosen für DIY Custom E-Klunker Projekt: 1479,- EUR (Minimal-Ausführung)

Aber was haben wir genau verbaut? Da die meisten Teile gebraucht oder als Musterware bei uns rumlag, vielen kaum weitere Folgekosten an. Für eine bessere Übersicht, werden wir aber den ungefähren Marktwert der verbauten Komponenten listen.

Verbaute Komponenten für das DIY E-Bike Klunker Projekt

  • Leafcycles Kluker Komplettbike: 799,- €
  • Reifen V+H: Maxxis Ikon 27.5 x 2.35 EXO TR, 3C MaxxSpeed
  • Vorbau: Dirty Steel BMX Prototyp ca. 69,- €
  • Griffe: Sensus gum rubber 14,50 €
  • Felgen: Rodi „Ready 30“ – 30-584, Paar ca. 110,- €
  • Bremsscheibe vorne: SRAM Centerline 20,- €
  • Kette: YBN gold (war einfach geil das Ding) 25,- €
  • Innenlager: Leafcycles US BB Sealed – ca. 39,- €
  • Kurbel: BMX Kurbel gebraucht ca. 169,-€
  • Spider: Leafcycles Trackstar Kettenblatt-Aufnahme 49,- €
  • Kettenblatt: District 8 Prototype 42T ca. 30,- €
  • Pedale: Kartell Plattform Pedal KT-PED-02 Bushing 18,- €
  • Sattel: Brooks B67 aged – ca. 110,- €
  • Sattelstange: Kartell Terra ø27.2mm ca. 35,- €
  • Bremse vorne:  XXX
  • Flaschenhalter: Edelstahl 10,- €
  • Keyde E-Motorenset (Motor: Keyde S100 Smart Vorderrad-Nabenmotor | 100mm Einbaubreite | Akku: Keyde Water Bottle Battery BI3607 | 250 Wh | Bluetooth Button + Cdence Sensor | steuerbar per App – kostenlos) Total ca: 850,- €
Seitenansicht Maxxis | Keyde Custom E-Bike Klunker

Dieses E-Klunker Bike erreichte beim leafcycles Klunker Custom Challenge den 2. Platz. Aber viel wichtiger ist, er ist die ultimative Maschine zu Cruisen ohne viel Kraftaufwand.

Lukas Damm hält den Leafcycles Custom Klunker Umbau der aus der Cooperation der Marken Maxxis & Keyde entstanden ist.

Zurück zur >> Teilnehmer-Übersicht

Publikationen

Neben der Teilnahme an der „Leafcycles Klunker Custom Challenge“ wurde das diese E-betriebene Stahl-Biest auf unterschiedlichen Medien gezeigt. Hier ein paar Auszüge der Publikationen.

DIY Bericht im Bike Online-Portal

Auch die E-Bike Redaktion hat der E-betriebene Retro Look überzeugt und berichtete darüber, wie man einen E-Bike Klunker nachbauen kann. Zum Bericht geht es HIER

DIY Klunker Bericht in der Bike

Presenten in der Maxxis „Custom Corner“

Natürlich liegt es auf der Hand, das Maxxis den eigenen Custom-Umbau für Werbezwecke auch selbst Werbewirksam einsetzt. Im Zuge der „Custom Corner“ wurde der E-Klunker auf dem eigenen Instragram Account präsentiert. HIER der Link!

Custom Klunker Instagram post by Maxxis

Vintage Custom Klunker by Miles Racing

Genau genommen war dieser Klunker der Impuls, der den Stein ins Rollen brachte. Eigentlich wollte ich für meine Marke Marke Miles Racing lediglich einen heissen Allwetter-Schlitten, mit dem ich mich auf dem Betriebsgelände und in der Freizeit fortbewegen kann, wen man zum Laufen zu faul ist. Als der Vintage Klunker fertig vor mir stand, war mir sofort klar… Es gibt sicherlich noch mehr verrückte da draußen und die Idee zum Klunker Custom Challenge war geboren.

Projektdetails

  • Projekt von Frank Heinrich
  • Supported by Miles Racing
  • Projektbeschreibung: Ziel war es dem Klunker mit möglichst einfachen Mitteln einen Vintage Look zu verleihen und das Reifen Setup mehr für eine Town & Country Nutzung auszulegen. Raus kam dieser Town & Country Racer. Kurz gesagt, die Reifen sollten für ausreichend Dämpfung sorgen und dennoch auf asphaltierten Wegen gut rollen.
Leafcycles Custom Vintage Klunker Bicycle

Vintage Klunker Bike – Umbaumaßnahmen

Der Original-Lack von Rahmen, Gabel & Lenker wurden ca. bis zur Grundierung abgeschmirgelt und anschließend matt schwarz überlackiert. Rahmen und Gabel bekamen zudem eine zweite mint grüne Deckschicht. Nachdem der Lack völlig ausgetrocknet war, wurde stellenweise die mint grüne Lackschicht angeschliffen, um dem Klunker Rahmen Set dadurch einen gewissen Used-Look zu verleihen. Nach der Vintage Prozedur bekam der Rahmen zudem noch eine Klarlack-Vollversiegelung. Das Allerbeste an dieser Art von Lackierung ist, Kratzer fallen kaum kaum mehr auf, was in unserem Haushalt einen echten Vorteil darstellt. Bei uns werden öfters 5 Räder barbarisch aneinander gelehnt und da pflügt gerne mal der extra-scharfe Pedal-Pin durch den Rahmenlack.

Stauraum für Jacke, Flickzeug, Mini-Pumpe und etwas Knabber-Zeug bieten zwei kleine Nylon Beutel, die einfach per Nylon-Klett-Riemen an Lenker und unter dem Sattel befestigt werden. Mit diesen kostengünstigen Stauraum Lösung ist der Klunker praktisch Bike-Packing-Ready… zumindest für überschaubare Tages-Ausritte!

Ein Ladenhüter in Form eines G271 Ledersattels mit schnieken Rundfedern sollte zudem den Retro Klunker Bike Look noch unterstreichen. Aber ganz unter uns, auf eBay Kleinanzeigen gibt es alte, eingerittene Ledersättel um die 30,- Euro. Das würde das Gesamtbudget um ca. 100,- EUR nach unten drücken. Als Hersteller hat man nun einmal das Privileg in die hauseigene Restposten-Kiste zu greifen.

Miles Racing custom klunker bicycle

Zeitaufwand für den kompletten Klunker Umbau

Ca. 8-9 Stunden, verteilt auf drei Tage.

Benötigtes Material:

  • Spraydosen: 1x schwarz, 1x mint grün, 1x Klarlack | Gesamtkosten: ca. 15,- €
  • Reifen: 2 Stück Maxxis Hookworm 27.5“ x 2.5“ | Gesamtkosten: ca. 74,- €
  • Schmirgelpapier: ca. 3,- €
  • Leafcycles Klunker Rahmen Stickerset: 7,90 €
  • Nylon Beutel: 8,90 €
  • Nylon Klett-Riemen: 6,90 €
  • Ledersattel: Garage 271 Vintage Racer Ledersattel ca. 129,- €

Umbaukosten Total: ca. 245,- €

miles racing custom klunker bicycle
Miles Racing Werbe-Banner

Trailbau-Commuter-Klunker Projekt

Michael Rudolph präsentiert seinen leafcycles Custom Klunker
Michael Rodolph´s Custom Klunker

Michael Rudolph wollte ein Rad um Trail-Bau-Werkzeuge zu transportieren also baute er kurzerhand einen Leafcycles Klunker zum Trailbau-Commuter-Mountainbike um.

Custom Klunker MTB by Michael Rudolph

  • Projekt von Michael Rudolph
  • Supported by Schwalbe und Selle Royal
  • Projektbeschreibung: Trailbau-Commuter Klunker

Ne rollende Werkzeugkiste soll mein Klunker werden!

Jeder Trail-Digger kennt das Problem und stellt sich die Frage: „Wie bekomme ich meine Trail-Tools vernünftig zum Spot?“

Obwohl mir Klunker-Bikes gerade wegen ihrer Einfachheit so gut gefallen, so war es immer genau diese Einfachheit und der damit verbundene schmale Einsatzbereich, der mich vom Kauf eines Klunkers abhielt.
Als Leafcycles zum Umbau-Contest aufrief, hatte es bei mir aber einen Schalter umgelegt. Ich hatte sofort dieses Bild vor Augen, wie ich den Klunker umbauen würde, damit es für mich auch wirklich nutzbar wäre.

Ich wollte Befestigungsmöglichkeiten, an denen man die nötigen Trail-Bau-Werkzeuge sicher, wackelfrei und somit geräuscharm am Bike befestigen kann, um damit auch zu entlegenen Baustellen
zu gelangen.

Zudem sollte es möglich sein, unterschiedliche Werkzeuge zu transportieren unabhängig davon, ob ich gerade Schanzen oder Steilkurven baue. Schaufeln, Hacke, Rechen sollten schnell und einfach am Bike zu befestigen sein und da es in meiner Heimat hügelig ist und ich inkl. Tools nicht gerade der Leichteste bin, müsste auch die Single Speed Rücktrittbremse gegen etwas Vielseitigeres weichen.
Zu guter Letzt sollte der Klunker Umbau dezent sein und im Wald nicht auffallen, weshalb er in einer unauffälligen Farbe lackiert werden sollte.

Visualisierung des Trail-Digger-Commuter-Bikes

Felix Kley, seines Zeichens MTB Fahrer und Streckenbauer, hat mir bei der ersten Visualisierung geholfen. Und genau diese erste Zeichnung mit all den Details hat mich unglaublich bei der Stange gehalten und geholfen das Klunker Umbau-Projekt rechtzeitig zu Realisieren.

Custom Klunker Illustration by Felix Kley

Mit meinem Arbeitskollegen; Carl Kämper; von SCHWALBE haben wir das Thema „unauffällige“ Farbe beim Reifen ebenfalls mit aufgenommen. Mit einem speziellen olivgrünen Nobby Nic hatten wir den richtigen Reifen gefunden. Mit gutem Grip und wenig Rollwiderstand kommt man damit überall hin.

Ein Paar Schwalbe Nobby Nic Reifen in olive-grün


Einer SRAM I-Motion 9 Nabe (Dank geht hier an Timo Brakowski) bot eine super Basis für genug Bandbreite und zudem Scheibenbremse.

Die zündende Idee mit den Haltern für das Werkzeug ließ dagegen etwas auf sich warten.
Mir war wichtig, dass sich alle Werkzeuge einfach am Bike zu befestigen lassen, ohne den Lack zu zerkratzen. Außerdem sollten die Halter Abnehmbar sein, um mit dem Klunker auch mal ohne Zuladung heizen gehen zu können.

Bleistiftzeichnung der Werkzeug Halterungen für den Custom Klunker
Werkzeug-Halter-Konstruktions-Zeichnung

Eine Schablone aus Sperrholz und eine aus 3D-Druck haben mir beim Design und Fitting unglaublich geholfen und mit der Hilfe von Artur Becker konnte ich aus 3 mm Edelstahlblech schöne Halter auslasern lassen. Zusätzlich Spannverschlüsse mit Gummiband hinter dem Sattelrohr halfen dabei, das Werkzeug in Position zu halten.

Werkzeughalterungen zum Anschrauben am Klunker Rahmen

Jetzt kam die heiße Phase des Projekts. Da die Rücktrittbremse durch den Nabentausch wegfiel, musste eine gescheite Alternative her. Bike, Werkzeug und ich sind nicht weit weg von 130 kg. Also entschied ich mich für die 4 Kolben TRP Scheibenbremse, die Andri Hafen vorm Verschrotten gerettet und mir letztes Jahr mal geschenkt hatte. Bernie Kammel half mir zudem noch mit Miles Racing Belägen und Bremsscheiben aus, so dass ich nur noch irgendwie eine Bremsaufnahme an den Rahmen bekommen musste.

Jetzt wird gebrutzelt – Der Klunker bekommt eine Scheibenbrems-Aufnahme

Leafcycles Klunker Ausfallende mit angelöteter Bremsaufnahme

Nach ein paar YouTube Turtorials und dem Erwerb eines 85 € Lötsets aus dem Baumarkt, war ich motiviert genug die Bremsaufnahme aus an den Rahmen zu löten. Eine alte AVID Elixier hat als Schablone hergehalten und ein Stück Restrohr wurde zur Abstützung zwischen Ketten- und Sitzstrebe eingesetzt. Zu Beginn des Projekts war mir nicht bewusst, dass der Rahmen eine 110 mm Einbaubreite hat. Eine selbstgebaute Vorrichtung und der Lötbrenner waren nötig, um den Hinterbau auf 135 mm zu dehnen. Man bin ich dankbar, dass Stahl so viel mit sich machen lässt. Am Rahmen und an der Gabel wurden zahlreiche M5 Blind-Niet-Muttern eingezogen, damit die Werkzeuge per Adapter befestigt werden können. Für zusätzliche Festigkeit und einen aufgeräumten Look wurden die Blindnieten zusätzlich verlötet.

Löten der Gewindebuchsen am Klunker

Da der Rahmen weder Aufnahmepunkte für die Brems- bzw. Schaltleitungen hatte, wurden auch diese angelötet. Das war die Chance alle Leitungen sinnvoll am Rahmen & Gabel zu befestigen. Serienhersteller haben mich diesbezüglich schon mehrfach in den Wahnsinn getrieben.
Dank geht hier raus an Alex Clauss!

Von seiner Marke „Portus Cycles“ habe ich mir die Idee mit dem Head-Badge geliehen und was lag bei diesem “Trailbau Commuter“ Projekt näher als eine Schaufel? Ein vom Renovieren übrig gebliebenes Stück Kupferrohr, ein bisschen Handarbeit und schon war das Head-Batch fertig fürs verlöten.

Steuerrohr Emblem Eigenbau aus einem alten Kupferrohr.


Da mit Olivgrün die Farbe der Reifen gesetzt war, habe ich mich entschieden den Rahmen, die Gabel und den Lenker ebenso pulvern zu lassen. Der braune C17 Sattel und die braunen Griffbänder von BROOKS passen einfach super zum Rahmen und Reifen.

Olive grün lackierter leafcycles "motobone" klunker Lenker.


Um einen cleanen Look am Lenker beizubehalten habe ich mich von Phillip Ebener inspirieren lassen, der vor vielen Jahren schon sein Slopestyle Fully mit Grip Shift um die Sattelstütze ausgestattet hatte. Da die SRAM Nabe ausschließlich mit Grip Shift zu schalten ist, passte die Idee super in das Konzept.
Auf dem Fahrrad findet man ein paar NT-Dirt Sticker. „Shout Out“ an meine Homies in Zürich…I miss you guys! #therealzüritrails

Custom Brooks Sattel- & Sattelstützen-Kombo
Abgedrehte Sattelstütze schafft Platz für den Grip-Shift-Schalthebel

Mit den blanken Edelstahl-Haltern und den TRP Bremsen war Silber, beziehungsweise Raw, sowieso als weitere Farbe vorhanden. Darum wurde eine TRUVATIV Decendant Kurbel komplett von Farbe befreit, der original KLUNKER Vorbau teilweise geschliffen bis das blanke Aluminium zum Vorschein kam und die Laufräder mit silbernen Speichen aufgebaut. Um das Projekt zu finalisieren, wurde das Rad mit einem original Leafcycles Klunker Rahmen Stickersatz aufgehübscht.

Klunker Umbaumaßnahmen: Grip Shift Montage an der Sattelstütze & Anbringung der linken Kurbel

Last Words

Ganz zum Schluss möchte ich nochmal verdeutlichen, wie dankbar ich bin.
Vorneweg danke an Frank Heinrich von „LEAFCYCLES“ für den Contest. Alleine wäre ich vermutlich nie auf die Idee gekommen solch ein verrücktes Projekt zu beginnen. Danke auch an alle, die mir geholfen haben, das Projekt abzuschließen:
Mein Arbeitgeber „Ralf Bohle GmbH“ a.k.a „SCHWALBE TIRES“ und damit die beteiligten Kollegen Carl Kämper, Artur Becker & Stefan Franken, Felix Kley, Timo Brakowski, Bernie Kammel, Phillip Ebener von „Zweiradsport Ebener“, Andri Hafen vom „BIKE HUB Zürich“, Alex Clauss von „PORTUS CYCLES“, Pietro Tomasella & Alice Icardi von „SELLE ROYAL“, Sergej und Waldi Lind, die Homies in meiner Heimat, die treu seit 15 Jahren Hügel bauen und Kurven Fräsen und natürlich meine Schaufel-Familie NT-Dirt in Zürich.

Michael Rudolph mit Hacke bei der Trail Pflege.
Michael Rudolph bei der Trail-Pflege


Am meisten Dank gebührt schlussendlich meiner Frau Karin und Tochter Noelani, welche geduldig viele Stunden lang auf mich verzichten mussten.
Während der ganzen Umbauzeit ist mir wieder einmal bewusst geworden, wie viel Spaß man haben kann mit anderen Menschen zusammen aus einer Idee etwas Besonderes zu erschaffen. Mein KLUNKER ist definitiv die beste Erinnerung daran.
Mittlerweile hat mein Klunker Umbau schon über 100 Kilometer Forstwege, Trails und Radwege hinter sich und ich kann mich darauf freuen, dass dieses Rad nicht als Deko in der Ecke einstauben wird!

Michael Rudolph fährt mit seinem Klunker Bike einen Single Trail

– Micha Rudolph –

Ach übrigens, das Rad von Michael Rudolph erreichte beim Leafcycles Klunker Custom Challenge 2023 den verdienten 1. Platz.

Michael Rudolph und sein leafcycles Klunker Custom Umbau.

Publikationen

Das Rad von Michael Rudolph sorgte an der einen oder anderen Stelle für ordentlich Gesprächsstoff und wurde zahlreich in unterschiedlichen Medien gezeigt. Hier nur ein paar Auszüge.

Reportage im „The Radavist“

Wenn irgendein Online-Portal den Style mit dem großen Suppenlöffel zu sich genommen hat, dann ist es definitiv „The Radavist“. Keine andere Seite transportiert derzeit gekonnt Radkultur vom feinsten fernab des Mainstreams wie dieses Portal und darum sind wir um so stolzer, dass es dieser Custom Umbau in einer deren Berichte geschafft hat. Seht einfach selbst: zum Radavist Bericht geht es HIER

The Radavist präsentiert den Comutter Custom Klunker von Michael Rudolph
http://This leafcycles custom klunker from Michael Rudolph got published in „The Radavist“

Skid & Giggles Podcast

Michael wurde als Gast bei dem Podcast „Skids & Giggles“ eingeladen, um in Episode 62 ausgiebig über seinen KLeafcycles Klunker Umbau zu sprechen. Hör Doch mal selber rein: Podcast Ep 62

Skids & Giggles Episode 62 - Zu Gast Michael Rudolph mit seinem Leafcycles Custom Klunker

Pinkbike

In der Pinkbike wurde extra auf den Podcast mit Michael Rudolph hingewiesen.

Podcast Ankündigung mit Michael Rudolph in der Pinkbike - Thama: Sein Leafcycles Custom Klunker Comutter Bike

Bike der Woche auf MTB News

Auf dem größten deutschen MTB Online-Portal mtb-news.de wurde der Klunker zum Bike der Woche prämiert. HIER geht´s zum Bereicht.

Michael Rudolphs Custom Klunker wird Rad der Woche auf MTB News

Presented auf der BeSpoked 2023 in Dreseden

Echte Rahmenbauer lieben den Geruch von Eisen und echte Rahmenbau-Kunst mit Liebe zum Detail. Was passt da besser als der Custom Klunker von Michael Rudolph. Sein Klunker wurde auf der BeSpoked 2023 Rahmenbau-Messe am Schwalbe Stand präsentiert und lockte so manch einen Besucher an, mal einen Näheren Blick darauf zu werfen.

Leafcycles Klunker auf dem Schwalbe Messestand bei der BeSpoked

Es wurde zudem ein Video von Schwalbe mit einem kleinen Messe-Rundgang produziert. Aber warum viel reden. Zieht es Euch einfach rein. HIER gehts zum Video (Die Comutter Klunker Vorstellung beginnt bei 19:39).

comutter bike von Michael Rudolph auf dem Schwalbe Stand.
https://www.youtube.com/watch?v=UMLlLVQ9ya4

GCN fiel der Klunker auch ins Auge

Als der rasende Reporter von GCN mit dem Filmteam über so durch die Katakomben der BeSpoked schlenderte, blieben sie auch beim Trailbau Comutter Klunker vom Michael hängen. Schaut Euch am besten das ganze Video an, um ein Gefühl echter Custom Kultur zu bekommen. Der Bericht über den Klunker beginnt bei 11:20. HIER geht es zum Video.

Die Bike ist auch darüber gestolpert

Eine Erwähnung des Comutter Klunker´s gab es in der Oktober Ausgabe. Zwar nur in Briefmarkengröße aber immerhin, ein Redakteur hatte doch den Sensor für News abseits des Mainstreams.

Klunker Erwähnung im Bike Magazin

Instagram Party

Auch die Instagram Cummunity feierte das Werk von Michael Rudolph in zahlreichen Beiträgen, Stories und Reels. Hier geht´s zum leafcycles Insta Account.

Collage von Leafcycles Custom Klunkern

Michael Rudolph zu Gast beim Pumped Podcast

Tobias Woggon vom Pumped Podcast plauderte mit Michael Rudolph über seinen Job bei Schwalbe und darüber, wie es zu seinem Custom Trail Building Projekt kam. HIER könnt ihr euch Folge 172 anhören.

Schwalbe Podcast Banner zum Thema Trailbau Klunker Fahrrad

Bike des Jahres 2023 – auf MTB-News.de

Ganz zum Schluss wurde der Trail-Building-Custom-Klunker von Michael Rudolph auf MTB-News.de von der Community zum Rad des Jahres gewählt. Was für ein krönender Abschluss, der bis dato ohnehin atemberaubender Saison. Der Event wurde von Bike-Components gesponsert und als Belohnung durfte Michael mit Einkaufswagen und Gutschein durch die heiligen Hallen des Online-Versenders schlendern und ordentlich den Warenkorb füllen. Ach was rede ich, seht einfach selbst. HIER gehts zum Film.

mtb-news.de bike des jahres 2023

Was sagt eigentlich Chat GPT über Leafcycles?

Genau dass wollten wir wissen und darum haben wir mal nachgefragt. Hier das Ergebnis, was künstliche Intelligenz so zu bieten hat:

Leaf Cycles is a German brand that has been producing dirt jump-specific bikes for many years, predating some of the larger mainstream brands that have since entered the market. The company was founded in 1999 by a group of passionate riders who wanted to create high-quality, specialized bikes for the growing dirt jumping scene.

Leaf Cycles has a reputation for building high-performance bikes that are designed specifically for dirt jumping and slopestyle riding. The company offers a range of models with features like lightweight aluminum frames, strong suspension systems, and durable components that can withstand the rigors of hard riding.

While Leaf Cycles is not as well-known or widely distributed as some of the larger brands in the mountain biking industry, they have a dedicated following among dirt jump enthusiasts who appreciate the brand’s focus on quality and performance. In recent years, Leaf Cycles has expanded their product line to include other types of bikes, including enduro and downhill models, but their roots in the dirt jumping world remain a core part of their identity.

Unsere Resume, nicht zu 100% korrekt, aber die Richtung stimmt. Schlaues Kerlchen, diese Maschine!